News Über uns Equipment Regeln Termine Resultate Kontakte Links




Aug.2003 Deutsche Golf-Krocket Meisterschaften
in Hamburg am 16./17. August
Druckversion


Rasante Mallet-Schwünge zwischen Hoops und Peg

Am 16. und 17. August 2003 finden in Hamburg die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Golf-Krocket (GK) statt. Gastgeber der 24 Spieler aus ganz Deutschland ist der 1. Hamburger Krocket Klub im Rissener Sportverein e.V. Für das Turnier werden die beiden Krocketplätze (32 m x 26,5 m) in Hamburg-Rissen noch einmal auf Vordermann gebracht. Die Qualität gleicht zwar noch nicht dem des Center Courts in Wimbledon, wo im altehrwürdigen "Lawn & Croquet Club" eine der Wiegen des Krocketsports in Europa liegt.

Golf-Krocket ist - im Vergleich zu dem ebenfalls international gespielten strategisch und technisch anspruchsvollen Association-Croquet – die schnelle, spannende und taktisch herausfordernde Variante des Sports. In Europa sind vor allem die Ägypter die besten Spieler. Golf-Krocket erfordert ein hohes Maß an Schlag- und Balltechnik, vorausschauender Strategie und vor allem Konzentration. "Krocket ist kein Schweiß treibender Sport, wer aber bei einem Turnier vier oder fünf Stunden auf dem Platz steht, ist ebenso erledigt wie ein Tennisspieler nach einem Match", so Iris Stadie, Pressesprecherin des 1. Hamburger Krocket Klubs. Sie verteidigt beim Turnier im August den im vergangenen Jahr gewonnen Hartwig-Pitcher als beste weibliche Spielerin. Auch Thomas Magin vom Club Südwest in Schifferstadt/Pfalz, Deutscher Meister 2002, sowie der Vorjahres Zweite Bruno Hess (ebenfalls Schifferstadt) sind wieder mit dabei.

Seit 1996 wird der Krocket-Sport wieder aktiv in Hamburg betrieben und gefördert. Seit 2003 ist Krocket neben Tennis und Hockey feste Sparte im Rissener Sportverein e.V. Rund 25 Spieler treffen sich dort regelmäßig zum spielen und trainieren. Weitere Klubs gibt es in Bonn und in Schifferstadt/Pfalz. Private Plätze mit aktiven Spielern werden auch in Leipzig, in Hamburg, in Oldenburg und auf dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim/Pfalz gepflegt.

"Krocket ist ein Spiel auf hohem sportlichen Niveau, dass internationale Etikette und Stil zeigt", so Iris Stadie. "Der Spaß und der Genuss neben dem Court wird dabei aber nie vergessen." Ein gut gefüllter Picknickkorb gehört ebenso dazu wie die ausschließlich weiße Kleidung. Trotz der spielerischen Anmutung – mit dem kindlichen Gartenkrocket oder dem Wald- und Wiesenspiel hat der echte Krocketsport keine Gemeinsamkeiten. Das bemerkt jeder, der einmal auf einem richtigen Krocketplatz mit einem massiven Schläger (Mallet) versucht, die Kugeln durch die schmalen schmiedeeisernen Tore (Hoops) zu treiben. "Krocket erfordert Köpfchen und Technik."

Zuschauer sind herzlich willkommen bei den Deutschen Golf-Krocket Meisterschaften 2003. Der Eintritt ist frei. Zur gleichen Zeit findet auf dem Gelände des Rissener Sportverein e.V., Marschweg 75, Hamburg-Rissen, das "Tennis-Leuchtturmturnier" statt. Für allerlei Aktion sowie Speis und Trank in der Klub-Gastronomie ist also gesorgt.
Für alle Krocket-Interessierte veranstaltet der 1. Hamburger Krocket Klub (im Rissener Sportverein) jederzeit Schnupperkurse und auch richtet Krocket-Events für Unternehmen aus. Informationen siehe Pressekontakt.

Ort und Zeit
Deutsche Golfkrocket-Meisterschaften 2003
Marschweg 75, Hamburg-Rissen (Rissener Sportverein)
Samstag, 16. August: 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 17. August, 10.00 bis 16.00 Uhr

Presseanfragen und/oder Sponsorenanfragen an:
Iris Stadie 040 / 850 801 08
0173 / 723 6222 oder
istadie@web.de


 

 

News | Über uns | Equipment | Regeln | Termine | Resultate | Kontakte | Sponsoring
Krocket.de als Startseite | zu Favoriten hinzufügen | Seite weiterempfehlen | Gästebuch

© 2003 Deutscher Krocket Bund Hamburg